Projektentwicklung

/ /

Partizipativer Prozess für das Koch-Quartier

Von März bis Mai 2018 geht es darum, die Vorgaben für den Architekturwettbewerb zu konkretisieren, der – vorausgesetzt, die Stimmbürger_innen stimmen am 10. Juni 2018 der Vorlage des Stadtrats zu und lehnen die FDP-Volksinitiative ab – im Sommer 2018 starten soll. Vier Themen stehen im Fokus:
07. März: Gewerbe & Dienstleistungen
27. März: Wohnen & Gemeinschaft
19. April: Mikro- & Stadtklima
12. Juni: Quartierpark
Gastgeber_innen sind die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich ABZ, die Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1 und die Firma SENN. Zum Thema Quartierpark lädt Grün Stadt Zürich ein.

AUFTAKTVERANSTALTUNGEN UND ARBEITSGRUPPEN
„Gewerbe & Dienstleistungen“, „Wohnen & Gemeinschaft“ sowie „Mikro- & Stadtklima“ starten mit öffentlichen Auftaktveranstaltungen. Wo es mehr Raum zu Diskussion braucht oder es bereits weiterführende Fragestellungen der Bauträger_innen gibt, gründen wir Arbeitsgruppen, die sich intensiver mit einer Frage beschäftigen.

In einer Ergebniskonferenz am 14. Mai 2018 präsentieren die Arbeitsgruppen ihre Erkenntnisse; ABZ, Kraftwerk1 und SENN stellen die Kernpunkte des Architektur-Wettbewerbsprogramms vor und Grün Stadt Zürich berichtet vom Stand der Dinge.

DER PROZESS GEHT WEITER
Die Veranstaltungen im Frühjahr 2018 sind erst der Auftakt. Bis zum geplanten Bezug 2023 wird es immer wieder die Möglichkeit geben, sich aktiv an der Weiterentwicklung des Koch-Quartiers zu beteiligen.

Details zur ersten Veranstaltung:
Gewerbe & Dienstleistungen: Welche Angebote braucht das Quartier? Information, Diskussion & Workshop | Danach: Apéro!
– Mittwoch, 7. März 2018, 18.30-21 Uhr
– Ort: Saal Schule Kappeli, Badenerstrasse 618, 8048 Zürich

Die Bauträgerinnen haben Claudia Thiesen und Sabine Wolf mit der Projektkoordination für das Koch-Quartier beauftragt.